Über mich

Philosophie

Was Hände schaffen, wird begleitet von Gedanken und Gefühlen, und ist beseelt von dem was der Mensch dabei empfindet.


Mir ist es sehr wichtig, unseren Sinnen sehr Sorge zu tragen. Genuss mit allen Sinnen ist eine unerschöpfliche Energiequelle und eine Quelle der Lebensfreude. Die Verbundenheit mit unseren inneren und äusseren Sinnen, sollten wir mit Sensitivität schärfen. Zu leben heisst, etwas zu haben was uns mit Leben erfüllt und unsere alltägliche Lebendigkeit bewahren lässt. Dies ist die Essenz, um mit jedem neuen Tag, Sinneserfahrungen leben zu können.


Ohne Bewusstsein, mit allen Fasern unserer Seele, ist es nicht möglich unsere inneren Sinne lebendig zu erhalten. Die Möglichkeit- die Sinnlichkeit zu bewahren oder auch wieder zu entdecken, ergibt sich im Arbeiten mit Ton.


Der Tastsinn ergänzt das Sehen. Durch die Ton-masse erfährt der Mensch von Anfang an Plastizität und Räumlichkeit. Natürlichkeit und Einfachheit sind letztlich die geheimen Siegel der Ganzheit. Einfache Objekte, reduzieren sich selbst auf das Notwendige und schaffen gleichzeitig Raum auf das Wesentliche.


Darum fasziniert mich immer wieder von Neuem die Einfachheit, mit wenig etwas zu machen. Dieser Philosophie, bin ich treu geblieben, weil es mein Weg ist und ich mich dadurch immer wieder neu herausfordern kann.